skip to Main Content
Fit mit Yoga • Ruth Niedermeier (08102) 729 479 info@fitmityoga.de

Wie wir heute leben und uns fühlen, alles liegt in unserer Hand.

So wie wir heute sind,  ist ein Spiegel dessen, wie wir vorher gelebt haben. Und gleichzeitig ist das „Jetzt“ die Grundlage für unsere Zukunft.

Richtig, wir können die Vergangenheit in dem Sinne nicht mehr ändern. Aber unseren Blick darauf und  auf unser Unterbewusstsein, das vor allem in den ersten Lebensjahren geprägt wurde und unser heutiges Handeln und Fühlen bestimmt.

Solange wir mit uns zufrieden sind und alles funktioniert, dann ist alles wunderbar und stimmig. Wenn aber Probleme auftreten, z.B. körperliche Reaktionen wie Verspannungen, Rückenschmerzen etc. oder geistige, Erschöpfung, Depression, dann ist nicht alles im Gleichgewicht. Wir müssen wieder zu uns kommen und zu uns finden.
Sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistig-seelischen Ebene.

Ein guter Arzt sagt: „Bei Ihrer Erkrankung kann ich Ihnen helfen, aber für Ihre Gesundheit müssen Sie selbst die Verantwortung übernehmen. (unbekannt)

Kontakt aufnehmen

Die Beschwerden betrachte ich ganzheitlich.

Wir betrachten uns im Rahmen einer Behandlung den Lebensstil, die Ernährung, die Vorgeschichte und die körperliche Verfassung.

Und hier liegt mein Ansatz:

  • körperlich aktiv werden und sich stärken
  • sich bewußt  werden
  • entspannen und zu sich kommen
  • sein Gleichgewicht finden

Vorgehensweise

In der ersten Stunde erarbeiten wir, was eigentlich das Ziel der Behandlung sein soll. Möglichst schnell beschwerdefrei? (Das will ja eigentlich jeder.) Aber auch die dahinter stehenden Prozesse lösen, „Rückfälle“ vermeiden und wirklich etwas ändern?

Und dann geht es um die Umsetzung. Dabei kann es auch sein, dass es zu einer Verlagerung der Schwerpunkte kommt.

Letztendlich ist es das Ziel, wieder gesund und glücklich zu leben und mit sich stimmig zu sein..

Begleitung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Im Leben läuft nicht immer alles glatt. Es gibt Situationen, die einen herausfordern, in Krisen stürzen oder (und) alte Verletzungen wieder aufreißen. Diese Herausforderungen machen sich oft körperlich bemerkbar, z.B. durch Verspannungen und Rückenschmerzen, Migräne, Burnout.

Es ist gut, wenn man in diesen Situationen Hilfe holen, sich eine Auszeit nehmen und wieder zu sich finden kann.

Sanfte Übungen oder Berührungen während einer Massage

um die körperlichen Beschwerden zu lindern, und Gespräche, um neue Impulse zu finden, können schon viel weiterhelfen.

Oft sind auch schon Gespräche und ein paar Denkanstöße genug

um wieder zu sich zu finden. Es müssen nicht immer lange Coaching – oder psychotherapeutische Sitzungen sein. Spüren, fühlen, wahrnehmen und wieder bei sich sein ist der erste Schritt.

Back To Top